Musik

Bläser, Streicher, Harfe, Cembalo und Klavier - in dieser kammermusikalisch umfassenden Besetzung fanden sich im Jahre 1995 einige junge Hamburger Musiker und Musikerinnen zum Ensemble Obligat zusammen. Gegründet wurde das Ensemble, das mit umfassend besetzter Kammermusik aller Stilepochen in z. T. einzigartigen Besetzungen voller Klangvielfalt und Farbenreichtum ein Alleinstellungsmerkmal in der internationalen Kulturlandschaft inne hat, von der Flötistin Imme-Jeanne Klett. Von der Programmthematik bis zur Ausführung prägen Ideenreichtum und Liebe zum Detail die Konzerte des Ensemble Obligat. Spielerisch auf höchstem Niveau und mit lebendiger, fein abgestimmter Interpretation garantieren sie höchsten Hörgenuss.

… Noblesse oblige!

- ein verpflichtendes Kompliment an alle Musiker dieses Edel-Ensembles!…

Ein faszinierender Abend...

Harz-Kurier
Bläser, Streicher, Harfe, Cembalo und Klavier - in dieser kammermusikalisch umfassenden Besetzung fanden sich im Jahre 1995 einige junge Hamburger Musiker und Musikerinnen zum Ensemble Obligat zusammen. Gegründet wurde das Ensemble, das mit umfassend besetzter Kammermusik aller Stilepochen in z. T. einzigartigen Besetzungen voller Klangvielfalt und Farbenreichtum ein Alleinstellungsmerkmal in der internationalen Kulturlandschaft inne hat, von der Flötistin Imme-Jeanne Klett. Von der Programmthematik bis zur Ausführung prägen Ideenreichtum und Liebe zum Detail die Konzerte des Ensemble Obligat. Spielerisch auf höchstem Niveau und mit lebendiger, fein abgestimmter Interpretation garantieren sie höchsten Hörgenuss.

Das breit gefächerte Repertoire des Ensembles erstreckt sich über alle Epochen der Musikgeschichte, von den barocken Solo- und Trio-Sonaten mit Cembalo über das klassische Quartett für Flöte und Streichtrio (in erweiterter Besetzung auch als Streichsextett) bis insbesondere hin zu Werken des französischen Impressionismus und zeitgenössischen Kompositionen, die den Klang der Harfe, des Klaviers oder auch farbenreiche Bläserformationen einbeziehen.

Anlässlich seines 25jährigen Jubiläums im Jahr 2020 expandierte das Ensemble Obligat Hamburg zum solistisch besetzten Kammerorchester und bringt mit Nonetten aus allen Epochen die größte aller Kammermusik-Formationen auf die Konzertpodien.

Das Ensemble Obligat widmet sich seit seinem Gründungsjahr in besonderem Maße der akustisch und optisch herausragenden kammermusikalischen Traum-Besetzung mit Flöte, Harfe, Violine, Viola und Violoncello bzw. Flöte, Viola und Harfe.

Kammermusik sämtlicher Epochen in den unterschiedlichsten Klangfarben und Besetzungen zur Aufführung zu bringen, ist das engagierte Anliegen der Musiker.Neben Kompositionen voller Klangvielfalt und Farbenreichtum vom Barock in seinen vielfältigen Besetzungen, der Klassik, Romantik, des Impressionismus bis hin zur Moderne finden sich KomponistInnen wie Sofia Gubaidulina, Xiaoyong Chen, Moritz Eggert, Nicolas Bacri, Claus Bantzer, Wolfgang Andreas Schultz, Jan Müller-Wieland, Yijie Wang u.v.a. im reichhaltigen und sorgfältig gepflegten Repertoire des Ensembles.

Durchdachte und exquisit gestaltete Konzertprogramme in z. T. einzigartigen Besetzungen gehören dabei ebenso zum Konzept wie die Kombination von Musik und Rezitation; so konzertiert das Ensemble Obligat ebenfalls in umjubelten Konzerten mit renommierten Schauspielern wie Christian Brückner, Maria Hartmann, Christiane Hörbiger, Christoph Bantzer und Clemens von Ramin.

Das Ensemble Obligat Hamburg ist seit seiner Gründung in zahlreichen Konzerten namhafter Veranstaltungsreihen im In- und Ausland und renommierten Festivals wie zahlreich beim Schleswig-Holstein-Musikfestival (1999, 2001, 2012, 2018), den Musikfestspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Niedersächsischen Musiktagen, dem Kultursommer Hohenlohe, dem Festival EuroKlassik, Festival Arabesques Hamburg, der China-Time Hamburg und Berlin, den Corveyer Musikwochen u.v.m. sowie regelmäßig im Rundfunk zu hören (NDR, Deutschland Radio Kultur, HR, BR, SWR, WDR, Radio Bremen, Radio France, Radio Finnland, Radio New Zealand u.a.).

Es ist ensemble in residence des exquisiten und etablierten Festivals für Kammermusik in Hamburg OBLIGAT!, ehemals der "Sommerlichen Serenade" im Weißen Saal des Jenisch Hauses Hamburg.
Ausgelöst durch die Pandemie expandierte das Festival in weitere historische Häuser in Hamburg: Jenisch Haus (Weißer Saal), Altonaer Museum (Galionsfigurensaal) und Museum für Hamburgische Geschichte (Innenhof) unter dem neuen Namen OBLIGAT ! - Festival für Kammermusik in Hamburg.

CD-Aufnahmen erschienen u.a. bei Dabringhaus und Grimm Detmold und bei GENUIN Leipzig sowie beim Label C2/ES-DUR Hamburg, mehrfach für den NDR und Deutschlandradio Kultur, den Hessischen Rundfunk und für Radio Bremen.